Corona-Sportbetrieb

Corona-Sportbetrieb

Letzte Änderung: 01.05.2021, 12:00 Uhr

Nehmt Euch bitte Zeit die ganze Seite zu lesen. Wir versuchen hier alle Informationen unter zu bringen, die wichtig für den Sportbetrieb in der aktuellen Pandemie-Zeit sind. Habt bitte Verständnis. dass wir auf gesetzliche Regelungen und darauf, wann die von uns genutzten kommunalen Sportstätten geöffnet oder geschlossen sind, keinen Einfluss haben. Gern stehen wir Euch für Fragen zur Verfügung. Schaut bitte zuerst, ob Eure Frage ggf. bereits in unseren FAQ beantwortet wird.

Aufgrund der immer noch anhaltenden Coronavirus-Pandemie steht der Sportbetrieb mit einigen Unterbrechungen gefühlt seit März 2020 immer wieder still. Im November 2020 ist der Sportbetrieb in deutschen Sportvereinen komplett zum erliegen gekommen. Auch der Vereinssport im BFV Ascota Chemnitz e.V. ist betroffen – es kann derzeit weder Freizeit- und Breitensport, noch Rehabilitationssport jeder Art durchgeführt werden. Gern würden wir wieder zusammen mit Euch Sport treiben, die aktuellen gesetzlichen Regelungen lassen dies aber nicht zu. Wann es wieder soweit ist, können wir leider derzeit weder sagen, noch beeinflussen.

Solltet Ihr Fragen haben oder etwas unklar sein, scheut Euch nicht uns zu kontaktieren. Beachtet bitte, dass wir alle ehrenamtlich tätig sind und so ggf. nicht gleich ans Telefon gehen können. Versucht es dann später einfach noch mal oder nutzt am Besten den Weg per Mail über corona-sportbetrieb@bfv-ascota.de oder über unsere Facebook-Seite.

Hygienegrundregeln

Ganz gleich, ob Sporthalle oder Schwimmhalle, es gelten die allgegenwärtigen Hygieneregeln:

  • Haltet beim Sport den offiziell geforderten Abstand von mindestens 1,5m voreinander. Das gilt dabei nicht nur während der aktiven Betätigung, sondern auch beim Kommen/Gehen und in den Sanitätbereichen.
  • Beachtet die grundlegenden Hygieneregeln, wie das Niesen und Husten in die Armbeuge oder ein Taschentuch, das Fernhalten der Hände vom Gesicht, regelmäßiges und langes Händewaschen.
  • Unterlasst, bei aller Freude beim Sport, jedwede Umarmungen oder das Händeschütteln bei Begrüßung und beim Abschied.
  • Eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken gibt es aktuell nicht. Wer aber durch das Tragen andere schützen will, kann dies gern tun.
  • Kommt keinesfalls zum Sport, wenn ihr Euch krank fühlt. Diese allgemeine Regel gilt in Zeiten des Coronavirus umso mehr. Vor allem erhöhte Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptome sind ein schlechter Begleiter.
  • Bitte kommt auch nicht zum Sport, wenn Ihr innerhalb der letzten 14-Tage Kontakt mit einem an COVID-19 Erkrankten hattet, auch wenn Ihr glaubt fit und munter zu sein.
  • Trainingsgeräte müssen gereinigt und desinfiziert werden. Diesen Aufwand können unser Übungsleiter nur in einem gewissen Umfang abdecken. Habt deswegen bitte Verständnis, wenn die Verwendung von Sportgeräten deswegen vorerst auf ein Mindesmaß begrenzt wird.

Sporthallen

Aufgrund der aktuellen Regelungen darf kein Vereins- oder Rehabilitationssport in Gruppen durchgeführt werden

ISB Sporthort (Rückensport)

Zugangsinformationen

Turnhalle „Schule Altchemnitz“ (Lungensport)

Zugangsinformationen

Sporthalle des SFZ Chemnitz (Rückensport)

Zugangsinformationen

Schwimmhallen

Aufgrund der aktuellen Regelungen darf kein Vereins- oder Rehabilitationssport im Wasser durchgeführt werden

In de Schwimmhallen der Stadt gelten besonders strenge Anforderungen für Betreiber als auch Nutzer.

          Hygienegrundsätze by Stadt Chemnitz          Hygienegrundsätze by Stadt Chemnitz

  • Es gelten natürlich die bekannten Hygieneregeln, wie das Händeschütteln und Umarmungen zu unterlassen, das Niesen in die Armbeuge oder häufiges und langes Händewaschen.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird für die Bereiche vom Eingang des Bades bis zu den Umkleiden empfohlen.
  • Der Mindestabstand von mindestens 1,5m gilt in Umkleiden, Sanitärbereichen und auch im Wasser. Beginnend mit dem 14. September 2020 wird wieder auf Einzelbahnen geschwommen – es ist daher umso wichtiger, auf die Einhaltung der Abstände beim Schwimmen und Überholen zu achten.
  • Es soll möglichst in festen Sportgruppen agiert werden. Entsprechend wird eine Teilnahme an mehreren Übungsgruppen vorerst weiterhin nicht möglich sein, ebenso wie das „Springen“ zwischen Sportgruppen über den Wochenwechsel.
  • In den Schwimmhallen dürfen sich nur eine begrenzte Anzahl Personen parallel aufhalten. So dürfen sich in einem 25m-Schwimmbecken maximal 35 Personen, in einem 50m-Schwimmbecken maximal 112 Personen zur selben Zeit aufhalten.
  • Begrenzungen der Personenzahl gelten auch für die Umkleiden. Für uns bedeutet das, dass wir zwingend die Umkleiden in Form fester Gruppen benutzen müssen. Es kann also nicht jeder Kommen und Gehen, wie er möchte. Nach jetzigem Stand werden auch die Objekte nur gruppenweise den Zutritt gestatten – natürlich mit dem notwendigen Mindestabstand.
  • Vor der ersten Sporteinheit hat eine Belehrung des Sportlers durch uns zu erfolgen. Grundsätzlich bei jeder Sporteinheit ist die Anwesenheit schriftlich durch den Sportler zu quittieren und dabei Name & Telefonnummer für eine ggf. notwendige Rückverfolgung der Kontaktkette zu hinterlassen.
  • Als Verein müssen wir über ein ausgearbeitetes Hygienekonzept sicherstellen, dass alle Anforderungen zu Schutz vor COVID-19 beim Sport treiben eingehalten werden. Verstöße führen dazu, dass Sportgruppen geschlossen werden können.

Im neuen Corona-Sportbetrieb sind wir verständlicherweise nicht in der Lage einfach da weiterzumachen, wo wir Mitte März aufgehört haben. Entsprechend der immer noch hohen Anforderungen der Corona-Schutz-Verordnung müssten wir weiterhin unsere Möglichkeiten bewerten und das Angebot auf das umsetzbare Maß anpassen. .

Schwimmhalle im Sportforum

Zugangsinformationen

Stadtbad

Zugangsinformationen

Schwimmhalle „Am Südring“

Zugangsinformationen

Schwimmhalle Gablenz

Informationen zur Wassergymnastik im NSB

Zugangsinformationen

FAQ

Hier finden Sie Antworten auf bereits bei uns eingegangene Fragen. Teils stammen die Antworten noch aus der Zeit des eingeschränkten Corona-Sportbetriebs. Wir haben diese der Vollständigkeit halber weiterhin mit aufgeführt.

  1. Kann ich zu jeder beliebigen, oben genannten Wassergymnastikzeit kommen? Leider nicht! Die Sportler der Wassergymnastikgruppen kommen zu der Zeit, an der sie sonst auch kommen würden und nur zu dieser.
  2. Muss ich mich zur Wassergymastikzeit meiner Gruppe anmelden? Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Bei Gruppen, die im Normalfall größer als die oben genannte maximale Teilnehmerzahl ist, ist eine kurze Rückmeldung beim bekannten Übungsleiter für eine grobe Planung unsererseits aber nicht verkehrt. Die Entscheidungsgewalt liegt in jedem Fall beim zuständigen Übungsleiter!
  3. Nach der Wassergymnastik war ich früher noch schwimmen. Geht das auch? Leider nein. Damit möglichst viele Sportler die Chance haben, Sport zu treiben, haben wir entschieden, dass im aktuellen Corona-Sportbetrieb jeder Sportler nur genau an einer Sporgruppe in der Woche teilnehmen kann.
  4. Kann ich zu jeder beliebigen, oben genannten Schwimmzeit kommen? Leider nicht! Interessierte Schwimmer melden sich bitte wie oben beschrieben per Mail für eine passende Schwimmzeit an und werden einer Gruppe fest zugeordnet.
  5. Kann ich mehrere mögliche Schwimmzeiten beantragen? Gern können Sie mehrer Wunschzeiten in Ihrer Mail angeben. Das erleichtert es unseren Übungsleitern Sie effektiv einer Gruppe zuzuordnen. Mehrfache Teilnahmen werden aber nicht möglich sein.
  6. Werden Schwimmlernkurse angeboten? Aktuell können wir aufgrund der vorgeschriebenen Abstandsregeln leider kein Anfängerschwimmen für Nichtschwimmer anbieten.
  7. Gibt es immer noch so wenig Schränke in den Umkleiden? Entgegen der vergangenen Saison zeichnet sich ab, dass die Zahl der zur Verfügung stehenden Schränke in den Umkleiden nicht mehr limitiert sein wird. Dies bedeutet aber im Umkehrschluss, dass jeder Sportler noch bewusster auf die Einhaltung der Abstandsregeln zu achten hat.
  8. Warum muss das alles so kompliziert sein? Bekommt der Verein das nicht besser organisiert? Wo kann ich mich beschweren? Wir versuchen aus der aktuellen Situation, im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten des Ehrenamts, das Beste zu machen. Uns ist klar, dass der Sportbetrieb unter den Einschränkungen von Corona nicht reibungslos laufen werden, viele Kompromisse von uns allen fordern und sich auch mal jemand benachteiligt fühlen wird. Leider können wir aber weder zaubern, noch sonstwie etwas an der Situation ändern. Wir bitten daher um Euer Verständnis und vielleicht auch etwas Freude, dass zumindest das Wenige an sportlichen Möglichkeiten zur Verfügung steht. Solltet Ihr trotzdem Anmerkungen oder Beschwerden los werden wollen, so nutzt die oben genannten Kontakte. Drücken wir die Daumen, dass es in nicht allzu ferner Zukunft wieder in gewohnten Bahnen weiter gehen kann.
  9. Wenn jetzt kein Sportbetrieb stattfinden kann, wieso muss ich dann trotzdem Beitrag zahlen? Der Vereinsbetrag ist die Gegenleistung für die Mitgliedschaft im Sportverein. Es handelt sich nicht um eine Kursgebühr und hat grundlegend keinen Bezug zu möglichen Sportangeboten des Vereins. Wir haben versucht diese Thematik in einem separaten Artikel „Stichwort: Mitgliedsbeitrag und Corona“ auf unserers Internetauftritts zu beantworten.