IDM Schwimmen Berlin, Tag 3/4

Nico Clemens IDM 2021 50FDer 3. Wettkampftag der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Schwimmen war ein kurzer. Auf dem Plan standen für unseren Aktiven Nico Clemens „nur“ die 50m Freistil. Diese absolvierte er in einer mehr als passablen Zeit, die nur knapp über seiner persönlichen Bestleistung lag.

Der Nachmittag wird nun genutzt, um letzte Kräfte zu sammeln für den letzten Abschnitt des Wettkampfs. Morgen stehen noch einmal die 50m Schmetterling und die 200m Lagen auf dem Programm. Drückt also noch einmal beide Daumen und verfolgt die Wettkämpfe im Livestream bei Sportdeutschland.TV.

IDM Schwimmen Berlin, Tag 2/4

Nico Clemens IDM 2021 50RDie Vorläufe des 2. Wettkampftages der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Schwimmen sind vorüber. Auf dem Programm standen für den Chemnitzer Starter Nico Clemens heute die 100m Freistil und die 50m Rücken.

Einmal mehr war Nico anzumerken, dass sich die Corona-Zeit je mehr niederschlägt, je länger die Strecke ist. Entsprechend stellte sich die Sprintdistanz heute als die beste Strecke heraus. Hier blieb der 19-jährige nur knapp über seiner Bestleistung aus Zeiten vollumfänglicher Trainingsmöglichkeien. Am Ende steht hier ein guter 7. Platz in seiner Startklasse im Protokoll. Wir gratulieren dazu.

Wer im Übrigen glaubt, die IDM findet so entspannt statt wie früher, der irrt. Von der aktuell überall versprühten Leichtigkeit der scheinbar auf dem Rückzug befindlichen Pandemie ist bei der IDM nicht viel zu spüren. Die Veranstalter folgen einem konsequenten Hygienekonzept. Dazu gehört neben der Pflicht zum dauerhaften Tragen einer FFP2-Maske auch ein täglicher Corona-Schnelltest im Wettkampf eigenen Testzentrum. Zuschauer sind natürlich auch nicht erlaubt, wobei diese leider auch sonst im paralympischen Sport eher Mangelware sind.

IDM Schwimmen Berlin, Tag 1/4

Nico Clemens IDM 2021 400LDer 1. Tag der Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Schwimmen ist vorüber. Heute standen für den BFV Starter Nico Clemens 2 Starts auf dem Plan. Die Vorzeichen für Bestzeiten standen aufgrund der bis zuletzt schwierigen Trainingslage wegen des Corona-Lockdowns alles andere als optimal. Wenngleich Nico als LK2 Kandersportler grundlegend auch während des Lockdowns weiter trainieren konnte, so waren die Trainingmöglichkeiten gegenüber einer „normalen“ Trainingswoche doch stark reduziert.

Nichtsdestotrotz hat Nico auf seinen beiden Strecken alles aus sich heraus geholt. Über 100m Schmetterling wurde er 9. in seiner Startklasse. Über die 400m Lagen, die Nico zum 2. Mal in seiner Wettkampflaufbahn geschwommen ist, erreichte er im offenen Direktfinale den 4. Platz mit neuer Bestzeit,

Man merkt, dass die durch Corona ausgefallenen Trainingseinheiten in Sachen Kondition leider nicht ohne weiteres zu ersetzen sind. Wir sind in jedem Fall Stolz auf Nico, der sich nicht durch das Auf und Ab der Lockdown-Zeit hat unterkriegen lassen und jetzt im Wettkampf alles gegeben hat.

Morgen starten wir in einen neuen Tag. Wer live dabei sein will, hat wie bereis heute wieder die Chance dem Stream auf Sportdeutschland.TV zu folgen.

IDM Schwimmen Berlin

Logo IDM 2021An den kommenden 4 Tagen werden sich zur 35. Internationale Deutsche Meisterschaftenim Para Schwimmen etwa 400 Aktive aus aller Welt in der Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark packende Wettkämpfe liefern. Das Ganze umrahmt von einem strengen Hygienekonzept.

Nachdem wir im letzten Jahr gesundheitsbedingt passen mussten, sind wir im Jahr 2021 nun wieder mit unserem Aktiven Nico Clemens voll motiviert zurück am Start. Der 19-jährige aus Chemnitz will zeigen, dass er sich auch durch Corona nicht vom Leistungssport abbringen lässt. Wie er sich nach dem Auf und Ab der Corona-Zeit und den dadurch eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten schlägt, könnt Ihr ab morgen hier nachlesen.

Drückt Nico ab morgen auf jeden Fall die Daumen und feuert ihm an, während Ihr den Livestream auf Sportdeutschland.TV verfolgt.

Auf die Plätze, fertig, los …

Symbolbild StadtbadSeit heute ist die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 10. Juni 2021 in Kraft und ermöglicht nun definitiv die Öffnung der Schwimmhallen. So lange die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin unter 50 liegt, steht also dem gemeinsamen Sport treiben im Wasser endlich nichts mehr im Wege. Unterschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz wie derzeit den Wert von 35, so entfällt auch die ansonsten gültige Pflicht zum Nachweis eines tagesaktuellen Tests. Also auf die Plätze, fertig, los …

Trotz aller neuen Freiheiten, sollte aber nicht gleich der Gedanke aufkommen, die Pandemie sei schon vorbei und Geschichte. Achtet bitte auch bei aller Freude über das Wiedersehen am Beckenrand weiterhin auf den Mindestabstand und die Hygieneregeln, vor allem in den Umkleiden und den Wartebereichen. In den Sportstätten ist derzeit mindestens bis zur Umkleide noch ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Die EInhaltung der Regeln und aufgestellten Hygienekonzepte kann auch durch Betreiber, Ordnungs- oder Gesundheitsamt kontrolliert werden und niemand will durch Unachtsamkeit die neuen Freiheiten wieder einbüßen.

Bei Fragen werft bitte zuerst einen Blick auf die Seite zum Corona-Sportbetrieb unserer Homepage. Ansonsten könnt Ihr uns auch gern kontaktieren.

Wasser marsch …. !

Nach aktuellem Stand und vorbehaltlich des abschließenden Wortlauts der neuen Corona-Schutzverordnung werden ab kommenden Montag, den 14. Juni 2021, endlich auch die Schwimmhallen wieder für uns öffnen. Basierend auf den derzeit niedrigen Inzidenzen können wir dabei in etwa so „entspannt“ starten, wie wir im November aufhören mussten. Was es genau zu beachten gibt, haben wir in unserer Sonderseite zum Corona-Sportbetrieb beschrieben, die gültigen Hallenbelegungszeiten in der Rubrik Schließzeiten.

Kurz zusammengefasst:

  • Wir setzen im Schwimmen wie auch der Wassergymnastik in den Gruppenzusammensetzungen fort, in denen wir im November aufgehört haben.
  • Einlass zur Sportstätte erfolgt wieder gruppenweise 15min vor Beginn der Übungszeit durch den Übungsleiter, selbstständiges Betreten der Umkleiden ist untersagt.
  • Die geltenden Hygieneregeln und Mindestabstände sind einzuhalten.
  • Im Gebäude gilt weiterhin Maskenpflicht bis zur Umkleide.
  • Sollte der Inzidenzwert an aufeinanderfolgenden Tagen über 35 liegen, muss für jede Übungsstunde ein tagesaktueller Negativtest vorhanden sein

Die Schwimmhallen bleiben Stand jetzt bis zu den Sommerferien geöffnet und gehen dann, wie leider in jedem Jahr in die Sommerpause. Nach Plan würden wir danach ab 6. September in eine neue Saison starten.

Fragen können Euch Eure zuständigen Übungsleiter beantworten oder Ihr kontaktiert uns per Mail über corona-sportbetrieb@bfv-ascota.de oder über unsere Facebook-Seite.

Es geht wieder los … zumindest an Land

WSymbolbild Gymnastikie schon zuletzt berichtet, können wir an Land wieder mit dem Vereins- und Rehabilitationssport beginnen. Nachdem die gesetzliche Grundlage nun da ist, müssen noch ein paar organisatorische Vorarbeiten erledigen. Dann geht es aber wie folgt los:

  • Der Rückensport im ISB Sporthort beginnt ab 14. Juni 2021.
  • Der Rückensport in der Sporthalle des SFZ Chemnitz beginnt ebenso am 14. Juni 2021.
  • Die Lungensportgruppe startet ab 17. Juni 2021 wieder in den Sportbetrieb.

Die Schwimmhallen sind aktuell weiterhin geschlossen. Es scheint sich aber abzuzeichen, dass mit der nächsten Überarbeitung der SächsCoronaSchVO ab 14. Juni vielleicht Besserung in Sicht ist.

7-Tage-Inzidenz unter 50

Symbolbild Inzidenz unter 50Seit gestern liegt die 7-Tage-Inzidenz unter 50. Für den Sport bedeutet das, dass ab sofort (zumindest dem Papier nach) auch wieder Vereinssport in Sporthallen möglich ist. Aus Sicht des BFV betrifft das den Reha- und Vereinssport in der Sporthalle des SFZ, im ISB Sporthort und den Lungensport in der Turnhalle der Altchemnitzer Schule.

Aktuell sind wir dabei abzuklären, wann die entsprechenden Sportstätten tatsächlich für uns öffnen und welche Rahmenbedingungen wir ggf. noch in Bezug auf ein Hygienekonzept o.ä. erfüllen müssen.

Sofern die Inzidenz nicht 14 Tage am Stück auch unterhalb des Wertes von 35 liegt, ist in jedem Fall ein offizieller, tagesaktueller Corona-Test notwendig. Ausnahmen bestehen für bereits Geimpfte (Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein.) und Genesene (nachweisbare Infektion nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate). Die „qualifizierte Selbstauskunft“ als Testnachweis gilt in Sachsen mittlerweile nicht mehr. Bitte habt Verständnis, dass wir und unsere Übungsleiter die Alternative „vor Ort testen unter Aufsicht“ nicht stemmen können und entsprechend nicht anbieten werden.

Sobald wir genaue Startdaten der einzelnen Sportgruppen haben, werden wir sie Euch hier mitteilen. Bis dahin gilt „Regeln beachten, gesund bleiben, aufeinander achtgeben und so die Inzidenz niedrig behalten“.

PS.: Die Schwimmhallen bleiben gemäß SächsCoronaSchVO §20 leider vorerst weiter geschlossen.

Licht am Ende des Tunnels?!

Ab morgen tritt die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 26. Mai 2021 in Kraft. In Verbindung mit den aktuell niedrigen Infektionszahlen der letzten Tage lässt die Verordnung für den Sport so etwas wie Licht am Ende des Tunnels auftauchen.

Die erste magische Schwelle einer durchgängigen Inzidenz <100 an 7 Tagen ist bereits gemeistert und lässt reinem Rehabilitationssport an Land zumindest dem Papier nach schon zu. Die Schwelle einer durchgängigen Inzidenz von <50 an 7 Tagen, die auch normalen Vereinssport an Land wieder ermöglichen würde, könnte am Dienstag theoretisch überschritten werden. Natürlich können wir nur dort starten, wo auch die von uns genutzten Sportstätten wieder für uns öffnen. Sobald wir hier klare Informationen für Euch haben, wann wir wo wieder gemeinsam Sport treiben können, werden wir sie hier veröffentlichen.

Trotz aller positiver Nachrichten an Land, gibt es für den Wassersport aktuell noch keine greifbare Perspektive. Bis zur nächsten Überarbeitung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung am 14. Juni bleiben die Schwimmhallen für den normalen Vereins- und Rehasport nach jetzigem Stand noch geschlossen. Wir hoffen aber, dass bis dahin die Infektionszahlen weiterhin so niedrig bleiben und entsprechend auch die Schwimmbäder wieder öffnen dürfen.

Unabhängig vom „wann“ werden wir uns aber Stand heute damit anfreunden müssen als Übungsleiter und Sportler einen tagesaktuellen Test vorweisen zu können. Gemäß den Informationen der Stadt Chemnitz sind hiervon jedoch Genesene und Geimpfte ausgenommen. Wer eine Corona-Infektion überstanden hat und einen entsprechenden positiven PCR-Labortest nachweisen kann, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist, gilt als genesen. Als geimpft gelten alle Menschen, die den vollen Impfschutz erreicht haben, in der Regel also 14 Tage nach der zweiten Impfung. Eigentlich ein guter Grund, neben vielen anderen, sich impfen zu lassen.

Wie es auch weitergeht, wir bleiben am Ball und werden Euch informieren, sobald wir neue Informationen haben. Bis dahin bitten wir alle sich weiter umsichtig zu benehmen, so dass die Inzidenen weiterhin sinken.

Sportverein ist mehr als nur Sport

Der Sportverein ist weitaus mehr, als allein die Möglichkeit für eine Person sportlich aktiv zu sein. Für viele unserer Mitglieder beinhaltet das gemeinsame Sporttreiben auch eine Vielzahl sozialer Kontakte. Durch das Miteinander im Sport entstehen positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit jedes Sportlers wird gestärkt. Umso schwerer wiegt der anhaltende Stillstand im Sport.

Wie wichtig dieses Miteinander ist, beweisen nachfolgende Zeilen unserer Sportfreundin Annemarie Scheloske. Gern gehen wir ihrer Bitte nach, Ihre Nachricht an ihre Mitsportler zu veröffentlichen. Drücken wir die Daumen, dass der gemeinsame Sport bald wieder möglich wird.

Hallo liebe Wasser-Sportfreunde,
als Teilnehmer am Reha-Sport (BFV Ascota) allwöchentlich montags im Sportforum will ich mich bei meinen Mitstreitern und unserer Trainerin Frau Annett Linzmann ganz herzlich bedanken. Viel Hilfe und Unterstützung ist mir zu Teil geworden in der Zeit unserer gemeinsamen Schwimm- und Wassersportstunden.
Ob Kati, Hannelore, Grit – meine Mitstreiter zeigten mir führsorglich, „wo´s langgeht“, da ich als stark Sehgeschädigte den Weg unter die Dusche und zu unserer Trainingsbahn schnell verfehlen kann. Auch im Wasser dann spüre ich stets Rücksichtnahme und Nachsicht, wenn ein „Hindernis“ auftaucht. So bin ich zuversichtlich und möchte auch weiterhin dabei sein.
Für uns alle hoffe ich sehr, dass wir uns bald wieder treffen und gemeinsam Freude im nassen Element erleben.
Bis bald
Annemarie Scheloske

Status quo

Wortwolke zu CoronaSeit November 2020 steht der Sportbetrieb in deutschen Vereinen still. Der BFV Ascota Chemnitz e.V. bildet da keine Ausnahme und musste seine Angebote im Freizeit-, Breiten- und Rehabilitationssport einstellen. Weder in den verschiedenen Sportstätten der Stadt, noch in den kommunalen Schwimmhallen können wir derzeit mit Euch sportlich aktiv sein. Eine frustierende Situation für Euch als Sportler, ebenso wie für uns als Verein. Das derzeitige Pandemie-Geschehen und die aktuellen gesetzlichen Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, zuletzt die bundesweit verbindliche Corona-Notbremse, lassen aber derzeit nichts anderes zu.

Wann in Sachen Sport wieder Bewegung zu erwarten ist, können wir nach aktuellem Stand weder sagen, noch beeinflussen. Wir können nur eines tun, alle Möglichkeiten nutzen, die derzeitige Corona-Pandemie zusammen aktiv zu bekämpfen. Durch Einhaltung der gesetzlichen Maßnahmen, durch Beachtung der bekannten Hygieneregeln und des AHA+L+A Prinzips und nicht zuletzt durch unseren Willen uns impfen zu lassen, schaffen wir die Grundlage, wieder gemeinsam als Gruppe Sport treiben zu können.

Ostern 2021

Das Osterwochenende ist schon fast wieder vorüber. Leider müssen wir auch derzeit weiter mit den bestehenden Einschränkungen im Sport  leben – ob es uns gefällt oder nicht. Trotzdem hoffen wir, dass all Ihr  Sportler, Ihr Übungsleiter und all Ihr fleißigen Hände, die sonst dem Sport in Chemnitz ein Gesicht geben, mit Euren Familien ein entspanntes Osterwochenende hattet. Denkt bitte auch weiterhin an Abstand und die geltenden Regeln und drücken wir die Daumen, dass wir bald gemeinsam wieder Sport treiben können!

Symbolbild Ostern 2021

Stichwort: Mitgliedsbeitrag und Corona

Kreidetafel Seit November des vergangenen Jahres befindet sich der Vereinssport in Deutschland quasi im Stillstand. Mittlerweile befinden wir uns im 4 Monat des Lockdowns. Die anhaltende Corona-Pandemie hat des Sport weiter fest im Griff. Ob Schwimmbad oder Sporthalle, die Chemnitzer Sportstätten bleiben auch weiterhin für den Breiten- wie auch Rehabilitationssport geschlossen.

Für uns als Sportverein, der auf genau diese Sportstätten angewiesen ist, bedeutet das, dass keines unserer zahlreichen Sportangebote, wie Schwimmen, Wassergymnastik oder auch der Rückensport, stattfinden kann. Für Euch als Sportler, dass Ihr Eurem geliebten Sport in Euren Sportgruppen aktuell nicht nachgehen könnt. Doch was heißt es noch?

Continue reading

„Scheine für Vereine“ – Danke an alle, die mitgemacht haben …

Symbolbild 808 VereinsscheineDie REWE Aktion „Scheine für Vereine“ ist im Dezember zu Ende gegangen. Nachdem wir bereits in 2019 mit Eurer Hilfe etwas mehr als 600 Vereinsscheine sammeln konnten und gegen ein tolles Set an Sportgeräten für den Vereinssport eingelöst haben, konnten wir im Corona-Jahr 2020 noch mal einen drauf packen.

Dank Eurer Unterstützung sind in diesem Jahr ganze 808 Vereinsscheine zusammen gekommen. Symbolbild Ballwagen Und das, obwohl wir aufgrund der aktuellen Stillstands im Sport keine große Chance hatten die „Werbetrommel“ für die Aktion direkt in unseren Sportgruppen zu rühren. Das ist ein super Ergebnis! Um Eure Vereinsscheine auf möglichst vollständig und sinnvoll zu nutzen, werden wir diese in diesem Jahr gegen einen Ballwagen eintauschen. Dadurch können vorhandene Sportgeräte sicher und ordentlich aufgewahrt werden.

Willkommen in 2021

Ein merkwürdiges und für den Sport auch extrem schwieriges Jahr geht zu Ende. Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass wir uns alle in 2021 dann auch wieder am Beckenrand oder der Sporthalle zusammenfinden können. Bis dahin bleibt alle gesund, denkt an AHA und passt aufeinander auf!

Symbolbild 2021 aus Schwimmutensilien