Willkommen in 2021

Ein merkwürdiges und für den Sport auch extrem schwieriges Jahr geht zu Ende. Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass wir uns alle in 2021 dann auch wieder am Beckenrand oder der Sporthalle zusammenfinden können. Bis dahin bleibt alle gesund, denkt an AHA und passt aufeinander auf!

Symbolbild 2021 aus Schwimmutensilien

Anpassung Hygienekonzept der Sportstätten

Symbol Coronavirus mit MaskeWie uns der Stadtsportbund Chemnitz gerade informiert hat, hat es die aktuelle Coronalage erforderlich gemacht, das Hygienekonzept für die kommunal betriebenen Sportstätten der Stadt Chemnitz entsprechend anzupassen.

Wichtigste Neuerung ist die Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Nutzer und Übungsleiter vom Eingang der Sportstätte bis zur Sportfläche, in den Bädern bis zur Umkleide. Dies gilt selbstredend für den Hinweg vor, als auch den Rückweg nach dem Training.

Bitte beachtet diese neuen Regeln, damit wir weiterhin gesund und im selben Maße wie bisher Sport treiben können.

Alles wird anders … und besser!

Symbol Update zu CoronaNachdem die erste Woche der neuen Schwimmhallensaison noch vollständig vom Einfluss der sehr strengen Corona-Auflagen von vor der Sommerpause geprägt war, können wir nun etwas Besserung verkünden. In den vergangenen Tagen hat die Stadt Chemnitz das Hygienekonzept für die kommunalen Bäder an die ab 01.09.20 gültige Allgemeinverfügung angepasst. In Absprache mit dem Gesundheitsamt konnten so wichtige Verbesserungen für den Schwimmsport der Vereine erzielt werden – eine Nachricht, über die nicht nur wir uns freuen.

Was ändert sich? Ab dem 14. September 2020 kann wieder normal auf Einzelbahnen geschwommen werden. Zudem wird vom speziellen Belegungsplan der Sportstätten unter Corona zum regulären Nutzungsplan der Vereine zurückgekehrt, inkl. der Nutzbarkeit der Nichtschwimmerbecken. Für uns bedeutet das, dass wir aufgrund der neuen möglichen Teilnehmerzahlen ebenso wieder zu „normalen“ Bahnenbelegungen zurückkehren werden. Für die Sportler, die bereits in der vergangenen Woche bei uns aktiv waren, ändert sich an der ihnen zugewiesenen Zeit damit aber erstmal nichts. Alle anderen Sportler sprechen bitte Ihre normalerweise zuständigen Übungsleiter an. Die Sportler im Kinder- und Jugendbereich werden durch Ihre Übungsleiter informiert.

Unverändert bleiben aber die feste Zusammensetzung von Sportgruppen, die festen Anfangs- und Endzeiten der Übungseinheiten, die strikte Nachverfolgbarkeit durch Anwesenheitslisten und eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen in Bezug auf die Wasserfläche erhalten. Auch die allgemeinen Hygienegrundsätze müssen natürlich weiter beachtet werden.

Alles Wichtige zu den aktuellen Regelungen findet Ihr wie immer auf der Sonderseite zum Corona-Sportbetrieb unserer Homepage.

Für die Sportler im Bereich des freien Freizeitschwimmens möchten wir darauf hinweisen, dass derzeit die Benutzung von Schwimmhilfsmitteln, wie Paddles oder Flossen, nicht gestattet ist. Dies ist u.a. notwendig, da die Schwimmer einer Sportgruppe und Bahn bereits so teils unterschiedliche Leistungsvermögen haben und dies durch die Nutzung von Schwimmhilfen verstärkt werden würde und zu unnötigen Überholvorgängen führt. Dies gilt es in Bezug auf die Abstandsregelungen zu vermeiden.

Wir hoffen mit den neuen Regelungen zu einem annähernd „normalen“ Sportbetrieb zu kommen. Natürlich wird es weiterhin Einschränkungen geben und auch nicht jeder wird von den Neuregelungen vielleicht so profitieren, wie er sich das wünschen würde. Nichtsdestotrotz ist doch doch wieder ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität.

Informationen zum Corona-Sportbetrieb

Symbol Zeitplanung by pixabay.com Der Saisonstart unter dem Stern der Corona-Pandemie steht kurz vor der Tür. Am kommenden Montag öffnen die kommunalen Sportstätten wieder ihre Türen für Sportler und die Vereine können wieder mit einem eingeschränkten Trainingsbetrieb beginnen, so auch der BFV Ascota.

Nachdem sich nun ein vorläufiger Belegungsplan für die verschiedenen Sport- und Schwimmhallen herauskristallisiert hat, haben wir und unsere Übungsleiter einen organisatorischen Rahmen abgesteckt, unter dem wir den Corona-Sportbetrieb starten werden.

Alle wichtigen Informationen finden sich auf der Sonderseite zum Corona-Sportbetrieb unserer Homepage. Bitte lest die Informationen dort in Ruhe durch. Sie beschreiben, welche Möglichkeiten Ihr als Vereins- und Rehabiliationssportler habt Eurem Sport nachzugehen und was Ihr für eine Teilnahme tun müsst.

Sollte etwas unklar sein kontaktiert uns per Mail über corona-sportbetrieb@bfv-ascota.de oder über unsere Facebook-Seite.